Wechsel an der Spitze und im Vorstand Jahreshauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Kempten

KHS neuer Vorstand - November 2019

 

Kempten (prb). ). Personalien standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Kempten. Dieses Mal mussten gleich mehrere Posten an der Spitze und im Vorstand neu besetzt werden, denn nach über zehn Jahren legte der amtierende Kreishandwerkmeister Hans-Peter Hartmann aus persönlichen und beruflichen Gründen sein Amt nieder. Auch der 1. stellvertretende Kreishandwerksmeister Albert Miller kandidierte nicht. Ebenso waren im Vorstand einige Mitglieder der Ansicht, es sei an der Zeit, dass Jüngere Verantwortung übernehmen und so kam es zum großen „Stühlerücken“. Auch wenn es personelle Veränderungen gab, so ging dieser Tagesordnungspunkt dennoch in voller Harmonie über die Bühne.

 

Für das Amt des Kreishandwerksmeisters stellte sich Josef Sigel zur Verfügung, der als stellvertretender Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik Kempten/Oberallgäu bereits Erfahrung für sein neues Amt mitbringt. Unterstützt wird er dabei von Klaus Dieter Scholl (Innung Spengler, Sanitär- und Heizungs- und Klimatechnik Kempten-Oberallgäu), der für Albert Miller an die Position des 1. stellvertretenden Kreishandwerksmeisters nachrückte. Als 2. stellvertretender Kreishandwerksmeister wurde Marcel Doriat, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Kempten, neu in dieses Amt gewählt. Dem fünfköpfigen Vorstand gehören weiter an Theo Sutter (Obermeister Metall-Innung Kempten/Oberallgäu) und Karl Schuster (stellvertretender Obermeister Fleischer-Innung Allgäu).Neu im Vorstand sind: Johann Baldauf (Obermeister Bäcker-Innung Allgäu), Christopher Probst (stellvertretender Obermeister Bildhauer- und Steinmetzinnung Südschwaben) und Johann Marton (stellvertretender Obermeister Bau-Innung Kempten).

 

„Netzwerken“ nannte der scheidende Kreishandwerksmeister Hans-Peter Hartmann als einen ganz wichtigen Baustein seiner über 10-jährigen Tätigkeit in diesem anspruchsvollen Ehrenamt. Das Handwerk müsse Netzwerke hegen und vorantreiben, ansonsten werde es nicht entsprechend wahrgenommen und wertgeschätzt, im kommunalen Bereich ebenso in der Bundespolitik, so Hartmanns Überzeugung. Sein Engagement führte Hartmann sogar zweimal bis nach Berlin zu Bundeskanzlerin Merkel.

 

Der zweite Punkt, der für Hans-Peter Hartmann ganz wichtig war, ist das Projekt Wanted Handwerk, das in diesem Jahr bereits zum 6. Mal von der Kreishandwerkerschaft Kempten veranstaltet wurde. Es habe sich zu einer wertvollen Unterstützung für die handwerklichen Betriebe bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden entwickelt. Wanted Handwerk werde gleichermaßen von der kommunalen Politik,  den Schulen und auch den Schülern/-innen mit großer Wertschätzung wahrgenommen.

 

Solche Projekte seien nur durch eine Solidargemeinschaft, wie es die Kreishandwerkerschaft Kempten darstelle, zu realisieren, betonte Hartmann. Ausdrücklich dankte er in diesem Zusammenhang, neben dem gesamten Vorstand, seinen Stellvertretern Albert Miller und Klaus Dieter Scholl sowie Geschäftsführer Gottfried Voigt mit seinem Team in der Geschäftsstelle für deren großartige Unterstützung.

 

Großes Lob für seine langjährige Tätigkeit als Kreishandwerksmeister wurde Hans-Peter Hartmann  aus berufenem und fachkundigem Munde zuteil. Der Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, Hans-Peter Rauch, der an der Versammlung teilnahm, würdigte insbesondere Hartmanns Vernetzung zur Politik, die auch durch dessen Engagement im Kemptener Stadtrat und wichtigen Ausschüssen deutlich werde. Für sein Engagement im Ehrenamt wurde Hartmann von Rauch mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

 

Rauch nahm auch die Gelegenheit wahr, die „ideale Zusammenarbeit“ zwischen Hans-Peter Hartmann und Gottfried Voigt, der auch Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim ist, hervorzuheben. Durch diese enge Verbindung seien beide Kreishandwerkerschaften sehr gut aufgestellt, lobte Rauch.

 

 

BU:

 

Der neue Vorstand der Kreishandwerkerschaft Kempten (von links): Gottfried Voigt, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kempten, die Vorstandsmitglieder Karl Schuster und Johann Baldauf, Kreishandwerksmeister Josef Sigel, 2. stellvertretender Kreishandwerksmeister Marcel Doriat und 1. stellvertretender Kreishandwerksmeister Klaus Dieter Scholl sowie die Vorstandsmitglieder Christopher Probst und Theo Sutter. Nicht auf dem Foto: Johann Marton.

 

Foto: prb / Lilo Brückner

 

 

 

 

 
 
 
10.12.2019